• VTEM Image Show
  • VTEM Image Show
  • VTEM Image Show
  • VTEM Image Show

Neuigkeiten

Es gibt immer einen Grund zum Musizieren, ......

 ...…wie unsere zahlreichen Ausrückungen beweisen. Im Juni kamen wir gerne dem Rufe des Pfarrgemeinderates nach, beim Abschiedsgottesdienst und Fest für unseren Pater Koloman Viertler an der musikalischen Umrahmung mitzuwirken. Dabei ernannten wir unseren lieben Pater Koloman auch gleich zum „Ehrendirigent für den Bozner Bergsteigermarsch“. Alljährlich stand im Juni auch das Bezirksmusikfest auf dem Programm, das heuer in Traboch stattfand und wo wir am Festaufmarsch und am Festprogramm teilnahmen. Nach dem Festakt genossen wir noch die musikalischen Darbietungen der Gästekonzerte. Der Abend endete für uns jedoch früh, da wir am nächsten Tage bereits beim Ulrichsfest in Seiz für die musikalische Umrahmung des Umzuges und für den Frühschoppen zuständig waren.

Nachdem wir einige Auftritte bewältigt hatten, unter anderem auch die Teilnahme beim Marktfest, luden wir unsere Musiker im Sommer zu einem Grillabend. Da der Wettergott es an diesem Tage nicht gut gemeint hatte, stellte uns Familie Stabler – Toblier ihre Imkerei zur Verfügung, um den Abend nach einem guten Essen auch gemütlich ausklingen zu lassen.

Am Ende des Sommers umrahmten wir wie in gewohnter Manier wieder den Frühschoppen beim SPÖ-Kinderfreunde-Zeltfest sowie den Frühschoppen beim Fetzenmarkt der FF Kammern.

 Der 7. September des Jahres war ein entscheidender Termin für den Musikverein. Bei der Generalversammlung im GH Kislick wurde ein neuer Vorstand gewählt und unser Kollege Josef Zötsch legte nach 22 Jahren Vorstandstätigkeit sein Amt des Obmanns zurück und übergab das  Zepter an Mag. Eva Klostermann.

Sepp trat dem Musikverein zu Pfingsten 1972 bei und wurde 1992 zum Sachwart des Musikvereines ernannt. Zwei Jahre später wurde er bereits zum Obmann-Stellvertreter aufgestellt und bei der Generalversammlung im Dezember 1996 zum Obmann gewählt.

Lieber Sepp, auch auf diesem Wege möchten wir dir nochmal für die Verdienste, die du in den langen Jahren für den Musikverein geleistet hast bedanken und hoffen, du bleibst uns noch lange als aktiver Musiker erhalten. Unserer neuen Frontfrau Eva mit ihrem Team wünschen wir alles Gute für die Führung der Vereinsgeschicke.

Nach einem leckeren Mittagessen im Anschluss an die Generalversammlung ging es weiter auf musikalische Reise zum Bezirksmusikertreffen nach Eggersdorf bei Graz. Wir durften am Festumzug teilnehmen und anschließend gaben wir unser Können beim Jubiläumsfest „100 Jahre MV Eggersdorf“mit einem Konzert zum Besten.

 Eine Woche später waren wir bereits wieder im Einsatz und umrahmten mit ein paar Märschen die  Siegerehrung beim Nasswettbewerb der FF Seiz. Wir ließen es uns auch nicht nehmen, den angebrochenen Abend beim anschließenden Strohfest ausklingen zu lassen. Alle Jahre wieder führten wir auch den Erntedankumzug an und spielten noch einige Stücke beim anschließenden Pfarrfest. Zum Einstand erwies uns Pater Clemens Grill die Ehre, einen Marsch zu dirigieren. Anschließend übergab er den Taktstock an unseren lieben Diakon Gerald Wagner, dem wir zu seiner 25jährigen Tätigkeit mit einem Marsch gratulieren durften.

 In diesem Jahr hatten wir auch die traurige Pflicht, unserem langjährigen und verdienstvollen Musiker Franz Reisner die letzte Ehre zu erweisen.

Unser Franz war mehr als sechs Jahrzehnte lang als Flügelhornist treuer und verlässlicher Musikkollege. Neben seiner Freude zur Jagd und seinen Aktivitäten bei der Feuerwehr war die Musik seine große Leidenschaft. Nicht nur bei der Gesamtkapelle gab er als Stimmführer den Ton an. So leitete er einige Zeit lang eine Tanzmusik und auch die Bradlmusik kam nie zu kurz. Insbesondere das Jodlerblasen bei jeder Gelegenheit mit seinem guten Freund Willi Felder bleibt unvergesslich. In seiner langjährigen Funktion als Kapellmeister-Stellvertreter engagierte er sich auch in der Ausbildung junger Nachwuchsmusiker. In Anerkennung und Würdigung seiner jahrzehntelangen außerordentlich verdienstvollen Tätigkeit wurden Franz zahlreiche Ehrungen des Steirischen Blasmusikverbandes verliehen, nicht zuletzt das Verdienstkreuz in Silber. Im Rahmen des 140jährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2012 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Lieber Franz, wir werden dich in unseren Herzen in liebevoller Erinnerung behalten

 Aber auch zu freudigen Ereignissen wurden wir in diesem Jahr geladen. Unser Karl Hermann jun. lud uns anlässlich seines 60er's zu Speis und Trank und dafür gilt im reichlich Dank. Seinem Vater, Karl Hermann sen., brachten wir mit großer Freude zum 85. Geburtstag einige Ständchen. Ein kleiner Teil unseres „Haufens“ durfte die Taufe der Tochter unseres Kollegen Robert Frieß umrahmen, auf diesem Wege wünschen wir ihm und seiner Eva viel Freude und Glück mit dem Wonneproppen Anna-Sophie.

 Zwei ganz besondere Highlights gab es heuer für die „Dorfmusi“ des Musikvereins. Zum einen durfte sie beim Tag der Steirer in Wien ein Konzert zum Besten geben. Dieses war mit zwei Stunden veranschlagt, doch die Wiener waren so vom Hocker gerissen, dass die Dorfmusi bis in die frühen Abendstunden ihr Bestes darbot und sich so die Heimfahrt um Stunden verzögerte. Zum Zweiten umrahmte sie das heuer erstmalig stattfindende „Erdäpfelfest“ im Museumshof und ließ auch hier mit ihren wohligen Klängen das Publikum aufhorchen.

 Mit weihnachtlicher Stimmung und Liedern wird Sie der Musikverein auch dieses Jahr wieder durch verschiedene Veranstaltungen im Advent begleiten. Wir wünschen Ihnen bereits heute ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie auch im Jahr 2014 – wie es unser Kapellmeister ausdrücken würde – „Freunde der gepflegten, modern-traditionellen Blasmusik“!